Allgemein

Vereinsball 2016

Am Samstag, 05. November 2016 fand in der Festhalle Wörth der Vereinsball des Gesangvereins Männerchor 1844 Wörth statt. Im Mittelpunkt standen natürlich wieder einige Sängerehrungen, die von Karl-Heinz Bähr als Vertreter des Kreischor-Verbandes Germersheim durchgeführt wurden.

Karlheinz Bähr bei der Ehrung von Kurt Linck

Er überreichte den Jubilaren Peter Pfirrmann, Rolf Beyerle und Kurt Linck die Ehrenurkunde und die goldene Treuenadel des deutschen Chorverbandes für 50 Jahre Singen im Chor.

Für 40 Jahre Singen im Chor wurden Jürgen Pfirrmann und Gernot Eck mit der Ehrenurkunde und der goldenen Treuenadel des Chorverbandes der Pfalz geehrt.

Weiterhin erhielten Volker Ritter, Gerd Nagel, Arno Brock und Ludwig König für 25 Jahre Singen im Chor die Ehrenurkunde und die silberne Treuenadel des Chorverbandes der Pfalz.

Laut Bähr sind die Jubilare Vorbilder für die anderen Sänger im Chor. Lange aktive Mitgliedschaft im Chor trage wesentlich dazu bei, dass heutzutage Chöre noch existieren können.

Sängervorstand Markus Stieber gratulierte den Jubilaren auch im Namen des GV Männerchor für ihre langjährige aktive Mitarbeit im Chor. Im Anschluss führte der GV Männerchor noch vereinsinterne Ehrungen durch.

Ehrenmitglieder 2017

Die Sänger Gerd Nagel, Peter Pfirrmann, Gerd Kober, Kurt Linck und Manfred Hartmann wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt und mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Für die musikalische Umrahmung sorgten in diesem Jahr wieder die beiden Chöre des GV Männerchor. Zunächst trat der traditionelle Männerchor – zum ersten Mal beim Vereinsball unter der Leitung von Chorleiter Matthias Tropf – mit einigen Liedvorträgen auf. Später trug dann die Chorgruppe „Living Voices“ unter deren Leiter Helmut Landes vier Gesangsstücke vor. Beide Chöre wurden bei jeweils einem Lied von Matthias Wöschler am Flügel begleitet.

Für abwechslungsreiche Tanzmusik wurde  zum zweiten Mal die „Hans-Peter-Weiß-Band“  aus Bad Herrenalb engagiert, die den Vereinsball musikalisch umrahmte.

Hier noch der Link zum Bericht auf der zur Seite von Pfalz-Express.de

Schreibe einen Kommentar