AllgemeinLiving VoicesMännerchor

Das war der Maimarkt 2018

Am Wochenende vom 26. bis 29. Mai 2018 stand der Wörther Maimarkt auf dem städtischen Programm. Neben den Schaustellern und Buden auf dem Wörther Festplatz, sowie der Bewirtung des Festes durch den Männerchor Wörth und seinem Förderverein, gab es wieder ein tolles Rahmenprogramm im Foyer der Festhalle. Bereits zur Festeröffnung spielte der Musikverein Edelweiß auf dem Vorplatz der Festhalle. Ortsvorsteher Roland Heilmann begrüßte die Bevölkerung und informierte über den Festablauf. Natürlich gab es nach dem Fassanstich wieder Freibier und musikalische Unterhaltung für alle.

Der erste Höhpunkt stand schon am Samstagabend auf dem Programm. Zum 6. Mal konnten sich die Gäste auf das „Maimarktsingen der modernen Chöre“ freuen. Eröffnet wurde der Gesang durch den modernen Chor des GV Männerchor Wörth, Living Voices, welcher von Helmut Landes geleitet wird. Begleitet am Klavier von Irina Landes und an der Querfläte von Lisa Landes boten die Sängerinnen und Sänger von Living Voices einen tollen Auftritt.

Weiter ging es mit der Chorgruppe Good News aus Steinfeld mit Chorleiterin Olga Sartisson. Am Klavier wurden sie begleitet von Peter Kusenbach, Chorleiter der SingFonie Niederotterbach, der kurzfristig eingesprungen war. Ein hervorragender Auftritt, der nach viel Applaus mit einer Zugabe endete. Zur Belohnung gab es von Moderatorin Marion Mesch übrigens für jeden Chor jeweils zwei Packungen Schokoküsse.

Nach einer kleinen Pause setzen die Friends of Happiness aus Hagenbach mit Chorleiter Wilfried Puhl das Programm fort. Der Chor ist sozusagen schon Stammgast beim Maimarktsingen, denn sie waren bis auf das Jahr 2014 bei jeder Veranstaltung dabei. Auch sie wurden nach einem gelungenen Vortrag von den ca. 400 Besuchern im Foyer der Festhalle Wörth begeistert verabschiedet.

Zum Abschluss des 2. Blocks betrat dann nochmal Chorleiter Peter Kusenbach mit seinem eigenen Chor, der SingFonie Niederotterbach, die Bühne. Er begeisterte das Publikum mit seiner Liedauswahl und animierte die Gäste zum Mitsingen. Die sangen sogar noch eine Strophe, obwohl das Stück bereits war.

Den Abschluss machte dann nach einer kurzen Pause der Hardtchor aus Neudorf. Geleitet wird dieser von Matthias Tropf, ebenfalls Chorleiter des Männerchor Wörth. Der noch sehr junge Chor lieferte einen gesanglich hervorragenden Auftritt und musste nach frenetischem Applaus zwei Zugaben liefern, was die Sängerinnen und Sänger des Hardtchors mit ihrem Chorleiter Matthias Tropf sehr gerne machten. Begleitet wurden sie von Lucas Wiebelt am Cajón.

 

Nach den Gesangsauftritten eröffnete DJ Lukas (aktiver Männerchor-Sänger Lukas Wiebelt) die Tanzfläche. Auch die Bar mit ihrem breiten Cocktail- und Longtrinkangebot wurde wieder sehr gut genutzt, für die Helfer gab es viel zu tun.

Das Publikum war angesichts der gebotenen Leistung aller Chöre begeistert. Ein Höhepunkt folgte auf den anderen, so dass diese Veranstaltung sicherlich als einen Höhepunkt des diesjährigen Maimarkts angesehen werden kann.

Der Sonntag stand dann eher unter dem Motto entspannen und genießen. Das Essensangebot der Metzgerei Wenz, die am Sonntag den Essensbereich bewirtete, ist sehr umfangreich und für jeden Geschmack war sicherlich etwas dabei. Für den Nachtisch war auch gesorgt, die Frauen von Living Voices versorgten die Bevölkerung mit Kaffee und Kuchen. Als Besonderheit gab es in der Festhalle anlässlich des 200-jährigen Geburtstages des Landkreis Germersheim eine szenische Lesung, zu der ca. 200 Besucher kamen.

Der Maimarkt-Montag ist traditionell ein gut besuchter Tag. Nicht nur die selbstgemachten Flääschknepp mit Meerrettich lockten die Besucher, sondern vor allem das Maimarktsingen der Wörther Chöre am Abend. Unser aktives Mitglied Rudi Mieger brachte bereits vor den Chören mit seiner Unterhaltungsmusik Stimmung in das Foyer der Festhalle.

Nach der Begrüßung durch Moderator Ludwig König eröffnete die Sängervereinigung Maximiliansau mit ihrer Chorleiterin Olga Sartisson die Gesangsauftritte.

Unter ihrem Chorleiter Peter Bollheimer betraten dann die Sänger des MGV Lyra-Liederkranz Wörth die Auftrittsfläche. Auch hier war das Niveau der Beiträge bemerkenswert.

 

Der MGV Concordia Wörth, ebenfalls geleitet von Peter Bollheimer, setzte das Programm fort. Mit ihren hochwertigen, und musikalisch perfekten Liedbeiträgen begeisterten sie das fachkundige Publikum.

Den Abschluss machte dieses Jahr der Männerchor Wörth mit Chorleiter Matthias Tropf. Ein gesanglich bemerkenswerter Auftritt, bei dem aufgrund des vielen Applauses zwei Zugaben gesungen wurde.

 

 

Rudi Mieger unterhielt danach noch mit Unterhaltungsmusik zum Mitsingen. Wie im letzten Jahr wurde der Liedtext auf eine Leinwand projiziert, so dass jeder der Gäste auch mitsingen konnte. Bis spät in die Nacht wurde in der Festhalle zu bekannten Melodien gesungen.

Doch damit war der Maimarkt noch nicht beendet. Am Dienstag konnte nochmals das schöne Wetter genossen werden und bei einem kühlen Getränk und gutem Essen der Maimarkt 2018 ausklingen.

Das so eine Veranstaltung nicht von alleine läuft ist klar. Unzählige Stunden Vorarbeit und Planung durch unseren Ehrenvorsitzenden Karlheinz Pfirrmann, sowie durch die Vorstandschaft wurden geleistet. 185 Helferstellen wurden durch Beisitzer Arno Brock eingeteilt und ebenso viele Dienste abgeleistet. Ein Kraftakt, der ohne die Mitwirkung der Mitglieder nicht möglich wäre.

Deshalb gilt allen, die zum Gelingen des diesjährigen Maimarkts beigetragen haben, der Dank des
GV Männerchor 1844 Wörth am Rhein e.V.

Bildergalerie Maimarkt 2018