AllgemeinLiving VoicesMännerchor

Faschingsball 2019

175 Jahre Männerchor Wörth, das ist schon ein außergewöhnliches Jubiläum für einen Gesangverein. Und auch der Faschingsball hat beim Männerchor eine sehr lange Tradition. Die Organisatorin Renate Ehrstein begrüßte aus diesem Anlass die Gäste des Faschigsballs 2019 mit einem Glas Sekt. Nun konnte man sich auf einen schönen, kurzweiligen und vor allem närrischen Abend mit vielen Programmpunkten freuen.

Die Moderatorinnen Renate Ehrstein und Betty Pfirrmann eröffneten nach einer Tanzrunde der „Schbreißelband“ den Abend und regten zum Kopfrechnen an. Es waren zwar keine Gründungsmitglieder mehr anwesend, aber wenn man das Alter einzelner Mitglieder geschickt kombiniert, kam man doch immer wieder auf 175 Jahre.

Im ersten offiziellen Programmpunkt des Abend konnte man den „Millionär“, besser bekannt als aktiver Sänger Günther Pfirrmann, bestaunen. Er berichtete über lokalpolitische Themen, brachte dem Vorstand des MC eine Rolle 100€-Scheine mit und begab sich auf eine kuriose Reise ins Rotlichtmilieu von Karlsruhe.

Unterbrochen von einer Tanzrunde flogen danach 2 Vögel über Wörth, gespielt von Renate Ehrstein und Marion Mesch. Auch wenn der Luftraum über Wörth doch eher unspektakulär ist, überwiegte bei Vogel „Marion“ doch die Angst vor einem Absturz. Es ist nicht zu glauben was alles passieren „könnte“ wenn man sich in der Luft als Vogel bewegt!

Die große Tanzgruppe des Männerchor Wörth ist seit vielen Jahren ein Highlight des Faschingsballs. Gemäß dem Motto „175 Jahre Männerchor Wörth“ hat man es scheinbar doch geschafft noch einige Gründungsmitglieder mit ihren Rollatoren zu einem Auftritt zu bewegen. Perfekt einstudiert von Jaqueline Cambeis legten die „Alten“ eine flotte Sohle aufs Parkett. Unterstützt wurde die Truppe mit „Sportrollatoren“ von der Seniorentagespflege „In den Niederwiesen“.

Natürlich dürfen in einem Gesangverein sängerische Beiträge nicht fehlen. Die Männerchor-Krischer unter der Besetzung von Markus und Jürgen Stieber, Michael Stüber und Karl Geideck an der Gitarre, pflegen seit 2014 den Gesang und berichteten über die vielfältigen Begebenheiten im vergangenen Jahr. Neben grauen Haaren wurde der ausgefallene Vereinsball, die Singklamotten, die großen Veränderungen unter Chorleiter Matthias Tropf und der Diebstahl des Safes aufs Korn genommen. Als Zugabe gab es „Flääschknepf mit Sauerkraut“, allerdings leider nicht zu essen!

„Samstags wird die Gass“ gekehrt, allerdings nicht bei den „Zugezogenen“, so resümiert Steffi Gehrlein und Ulrike Düputell. Auf witzige Art und Weise diskutieren die beiden Damen beim Kehren der Straße. Gut, dass man sich hier trifft, sonst hätte man sich ja nichts zu erzählen.

„Lady Like“, die Frauentanzgruppe der Altrhein-Narrenmit mit unserer aktiven Living Voices Sängerinn Yvonne Futschik, folgten als nächstes. Wie jedes Jahr heizten sie den Saal ein und begeisterten in ihrem Dschungeloutfit das Publikum. So war es nicht verwunderlich, dass auch sie eine Zugabe abliefern durften.

Renate Ehrstein, nicht nur ein Talent im Organisieren und Durchführen des Faschingsballs, sondern auch ein fester Bestandtteil mit ihrer Büttenrede stand anschließend in der Bütt. Gekonnt und souverän hielt sie die Gäste durch ihre witzige Darbietung bei Laune. Da kann man nur den Hut ziehen!

„Black Rose“ nennen sich die 5 junge Damen, die zur späteren Stunde akrobatisch und tänzerisch nochmal so richtig viel Schwung in den Saal brachten. Neben Hebefiguren, Rädern und sonstigen Gymnastischen Turneinlagen konnten sie auch mit viel Taktgefühl überzeugen. Bemerkenswert ist vor allem, dass sie sich selbst trainieren. Respekt und „Zugabe“!

Die Frauen von Living Voices machten den Abschluss des Abends und dichteten eine neue Männerchor-Hymne. Zur Musik des Pfälzer Winds ehrten sie den „MC“ und der ganze Saal sang kräftig mit. Ein gelungener Abschluss, der von den ca. 180 Gästen mit großem Applaus belohnt wurde.

In unserer Galerie gibt es noch weitere Bilder zu sehen, hier der Link!

Auch wenn der Faschingsball 2019 schon wieder Geschichte ist, kann man sich im Jubiläumsjahr noch auf viele andere Veranstaltungen freuen. Bereits am Samstag, 16.03.2019 wird in der Festhalle Wörth der Jubiläumsball abgehalten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Band „Skyline“.

Ab dem 17.05.2019 geht es dann mit dem großen Jubiläumsfest los. Gefeiert wird es im Rahmen des Wörther Maimarkts in der Festhalle Wörth und bietet für jeden etwas. So etwa am Freitagabend, 17.05.2019 mit der Band Saftwerk, am Sonntagabend, 19.05.2019 die Gruppe „StimmAlarm“ und natürlich viel Chorgesang, wie etwa Freundschaftssingen an drei Tagen, das Konzertsingen am Sonntagvormittag und das Singen der Modernen Chöre am Samstagabend, 18.05.2019.

Am Sonntag, 10.11.2019 findet ebenfalls in der Festhalle das große Jubiläumskonzert statt. Die Proben hierzu laufen bereits auf Hochtouren, mann darf gespannt sein!

Wer bei soviel Spaß, Spannung und Vorfreude auch Lust zum Singen im Männerchor bekommen hat, ist herzlich willkommen. Geprobt wird beim Männerchor immer Montags um 20:00 Uhr im großen Saal des Bayerischen Hof, Living Voices probt 14-tägig bereits um 18:30 Uhr.